Cheyenne2 012

Ein Weg in die geheime Welt der Tiere

Schon lange arbeite ich mit Menschen, was lag also näher, als die Psycho-Kinesiologie nach Klinghardt auch bei Tieren anzuwenden?

Anfangs habe ich die Test-Methoden genauso wie die Testung bei Menschen durchgeführt, mit hilfreichen Ergebnissen.
Zwar funktioniert der autonome Regulationstest (Klinghardt) beim Tier genauso zuverlässig wie beim Menschen unter Berücksichtigung der tierartspezifischen Anatomie… aber bald war ich unzufrieden mit der 1 zu 1 Übertragung in Bezug auf die Psyche der Tiere, denn Tiere sind nunmal keine Menschen!, sie haben eine ganz andere Lebenswelt! 

Wenn wir es mit Menschen zu tun haben, sind wir von derselben Art. Wie schwierig ist es schon ‘unter uns’, Psyche zu verstehen und zu unterstützen?
Wir haben es aber bei Tieren nicht nur mit einer anderen Art zu tun, sondern mit vielen unterschiedlichen Tierarten und Rassen!
Wie können wir hier zuverlässige Aussagen bekommen?
Und natürlich …

… Tiere sind vor allem und in Allem
abhängig von uns Menschen!

… Von unserer Einstellung zu ihnen, unserer Ethik, von unserem Wissen über sie, von den Lebensbedingungen, die wir Menschen ihnen zubilligen, vom menschlichen Verständnis, von unserer Empathiefähigkeit…

Daraufhin habe ich die Psycho-Kinesiologie nach Klinghardt sowohl methodisch als auch inhaltlich stark modifiziert, erweitert und spezifiziert.

Auf der Basis der Lehre von Dr. Dietrich Klinghardt (ANK), mit seiner Motivation und Unterstützung, den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung, der Tierpsychologie und anderen Wissenschaften habe ich eine eigenständige Methode entwickelt, die

Tier-Psycho-Kinesiologie nach Kiefer ©

Sanfte Methode 3 TPK Kiefer

Die TPK ist eine ganzheitliche Methode und umfasst alle Aspekte, die für das Wohl/Unwohlsein eines Tieres verantwortlich sein können.

Erst in den letzten Jahrzehnten entwickelte sich in unserer Kultur die Erkenntnis, dass alles mit allem zusammenhängt.
Die in der Medizin entstandene ‘Psychosomatik’ wurde lange belächelt und fast als Schimpfwort benutzt im Sinne von ‘eingebildeter’ Krankheit, mittlerweile hat sich die Betrachtungsweise der Einheit von Körper und Seele/Geist aber immer mehr durchgesetzt.

Die  ’Autonome Neurobiologie nach Klinghardt’ (ANK) erfüllt den Anspruch der Ganzheitlichkeit nahezu perfekt mit dem 5-Ebenen-Heilmodell nach Dr. Dietrich Klinghardt. Dieses habe ich im Bereich der Psyche modifiziert und erweitert, um der Welt der Tiere gerecht zu werden.

In der TPK arbeiten wir nach dem 5-Ebenen-Modell der Psyche für Tiere nach Kiefer 

Die Psyche: 
Energien und Emotionen
das Begreifen der Welt durch Verstehen und Lernen und den Einfluss des Menschen auf die Lebenswelt von Tieren
Sozialverhalten, das Zusammenleben von Tieren untereinander und mit Menschen
Psychotraumatologie, die Auswirkungen von bedrohlichen Situationen und Traumata
Der Körper:
Zusammenhänge von körperlichen Stresssymptomen des Tieres und den psychischen Ursachen oder Folgen.

Mithilfe von komplexen kinesiologischen und anderen Testvorgängen finden wir Stress auf allen Ebenen und die geeigneten sanften, nichtinvasiven Regulations-Methoden.

Die Testung ergibt eine Momentaufnahme.
Aus der Summe der Ergebnisse erkennt man die Schwerpunkte, aus denen sich ein umfassendes Beratungsgespräch mit dem Tierbesitzer ergibt.
Sie bekommen eine Einschätzung aller Aspekte vom Stress Ihres Tieres und Empfehlungen, die sich auf eine Besserung des Gesamtzustandes beziehen sowie die nötigen differenzierten Anleitungen und Empfehlungen.

Die TPK-Testung ist möglich mit Ihrem Tier direkt oder als Ferntest.

Gerne erhalten Sie weitergehende Informationen per Telefon!

Neo ist ein Beispiel für eine gelungene Ferntestung

BingowebNeo1web” Er ist aggresiv anderen Hunden gegenüber , Rüden immer, bei Hündinnen ist er schon mal friedlich. Mit Menschen kommt er klar, aber im Tierheim gehen sie immer mit Maulkorb spazieren. Er knabbert an seinen Pfoten und so hat er immer einen Trichter auf. Durch seine Aggresionen ist er allein im Zwinger; tolles leben. Wenn er ein Spielzeug hat gibt er es nicht mehr ab. Er ist 5 Jahre und kastriert.”

 “Er hat ein gutes zu Hause gefunden. Eigentlich heißt er jetzt Neo.Keine Aggressivität mehr gegenüber anderen Hunden; laufen ohne Leine; zunehmende Anhänglichkeit an seine Besitzer.

 

tissidruckEine TPK-Testung macht Sinn

- Wenn Sie als Tierbesitzer offen dafür sind, was wir Menschen meist unwissentlich zur Befindlichkeit unserer Tiere beitragen und auch aufgeschlossen für Erkenntnisse und Veränderungen auf allen Ebenen! Falls z. B. ein Verhalten des Tieres durch Hierarchieprobleme bedingt ist, hilft kein noch so gutes Kräutlein…

- Wenn Sie mir in Abständen von ca. 4 Wochen eine Rückmeldung über den Erfolg/Misserfolg der Empfehlungen geben. Oft beginnt auch ein Prozess und es ist mit einer Testung nicht getan – so wie wir das von uns Menschen auch kennen.

Eine TPK-Testung ersetzt keinen Tierarzt- oder Tierheilpraktiker-Besuch oder eine therapeutische Maßnahme anderer Art, kann diese aber ergänzen! Sie erhalten keine tierärztliche oder heilpraktische Diagnose!